Grüner Veltliner 2020

GV aus dem Burgenland für Puristen, ein selbstbewusstes Statement: “Zurück zu den Wurzeln!”, sympathisch typisch, doch ohne den Kitsch, vielschichtig & würzig, Eleganz trifft Kraft, mit frischer Frucht und langem mineralischem Zug …

8.00

GV aus dem Burgenland für Puristen, ein selbstbewusstes Statement: “Zurück zu den Wurzeln!”, sympathisch typisch, doch ohne den Kitsch, vielschichtig & würzig, Eleganz trifft Kraft, mit frischer Frucht und langem mineralischem Zug …

Apfelstrudel - vor dem Backen, Zitronenthymian, tiefe Hefe-Noblesse, hopfige Frische paart sich mit tabakiger Würze, einnehmend & facettenreich, Bergamotte, gelbe Pflaume & Kamille leiten über in eine gastronomische Saftigkeit mit knackigem Biss, präzisen Konturen & delikater Bitterness, hochgradig geradlinig, feinwürzig schmelzend, Quitten, Kurkuma & Salzmandeln im traubigen Abgang, ein flexibler Allrounder vom Lunch bis zum Dinner ... da hat jemand seine alte Heimat (wieder-)entdeckt

Grüne Veltliner, ein Purist der selbstbewusst seine alte Heimat entdeckt hat.

33 Jahre alte Weingärten mit kargem Schotterboden.
Die Veltliner-Trauben wurden von Hand geerntet und bereits direkt bei der Lese selektiert.
Die Trauben wurden größtenteils ungerebelt, also mitsamt dem Stielgerüst, gepresst; die Gärung erfolgte spontan. Der Grüne Veltliner lag 5 Monate auf der Feinhefe und reifte bis zur Füllung im Edelstahltank.

Passt zu:
gelbes Hühner- oder Veggie-Curry //
Fleisch- oder Gemüsestrudel auf pikantem Apfelmus //
geschmorte Pastinaken mit Mandeln & Gewürz-Schaum ///

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% Rabatt sichern!