Blaufränkisch 2017

Ein typischer Blaufränker der sportlichen Mittelklasse, blau-schwarz lackiert, vollgetankt mit bleifreiem Waldbeersaft, und bereit für die nächste Runde …

9.50

Ein typischer Blaufränker der sportlichen Mittelklasse, blau-schwarz lackiert, vollgetankt mit bleifreiem Waldbeersaft, und bereit für die nächste Runde …

Brombeeren & Heidelbeeren mag er, der “Noble Blaue”, Schwarzkirschen machen den flotten Dreier komplett, besonders erdig & würzig ist er geworden, süße Rote Rübe, Anis, schwarzer Pfeffer, und sogar ein Hauch fein gereifter Aceto Balsamico, prägnanter Charakter, pikante Züge, das mittlere Gewicht und das mürbe Tannin verleihen angenehmen Biss & Fluss, ein zitroniger Säurezisch frischt die waldbeerige Tönung auf, das ist kein Wein für Adelige oder Faserschmeichler, sondern für Baumhaus- & Sandburgbauer, die keine Angst vor schmutzigen Fingern haben

Blaufränkisch 2017 bringt eine waldbeerige Tönung und ist nichts für Faserschmeichler.

22 Jahre alter Weingarten mit kargem Schotterboden und lehmigem Unterboden.
Die Blaufränkisch-Trauben wurden von Hand selektiv geerntet. Die Maischeumwälzung erfolgte pneumatisch im Edelstahlgärtank, die Maischestandzeit: 21 Tage.
Der biologische Säureabbau und der weitere Ausbau passierten im großen Holzfass. Während der Vinifikation wurde nur minimal Schwefel zugesetzt.

Passt zu:
Rote Rüben-Risotto, mit oder ohne Beiried darauf // Wildgerichte mit Erdäpfelknödeln & Preiselbeeren ///

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% Rabatt sichern!

Warenkorb