Das haben wir uns dabei gedacht

Unsere Bioweine sollen vor allem eines sein: ehrlich und unverfälscht. Ein jeder nach seinen Eigenarten ausgebaut, jedem Wein sein eigenes Spektrum: intensiv, feingliedrig, charaktervoll, saftig, kühl, gehaltvoll und vielschichtig! Ganz einfach: die Traube im Glas.

Im Bio-Weinbau werden nur biologisch abbaubare Produkte, die nicht von der Pflanze aufgenommen werden, eingesetzt (Kontaktmittel). Im Gegensatz zum konventionellen Weinbau, bei dem auch synthetische Mittel zum Einsatz kommen, die über den Saftstrom wirken.

Eine weitere Voraussetzung für lebendigen Wein ist die Spontangärung. Die traubeneigenen Hefen machen den Traubensaft zu dem Wein, der er bestimmt ist zu werden … Der weitere Ausbau wird hauptsächlich bestimmt von Oxidation und Reduktion – vom Einsatz von Luft.

Hareter_Thomas_Naturwein_Biowein_histaminfreier_Wein

Denn: „Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand.” (Darwin)

natural_wine-austria-hareter

Vielen ist es ein Ziel, etwas mit Bestand zu schaffen. Dieses Ziel möchten wir in unseren Weinen verwirklicht sehen: Das Feingliedrige, das unsere Weine auszeichnet, die Struktur, die unsere Weine trägt und die Balance, die unsere Weine harmonisch macht, sollen auch nach Jahren noch erlebbar sein.

Unser Logo ist der Link vom lebendigen Wein zum lebendigen Boden: Die einfachste grafische Darstellung von der Fortbewegung eines Regenwurms.

Warum wir den Regenwurm gewählt haben? Darwin hat’s beantwortet: „Es ist wohl wunderbar, wenn wir uns überlegen, dass die ganze Masse des oberflächlichen Humus durch die Körper der Regenwürmer hindurchgegangen ist und alle paar Jahre wiederum durch sie hindurchgehen wird. […] Man kann wohl bezweifeln, ob es noch viele andere Tiere gibt, welche eine so bedeutungsvolle Rolle in der Geschichte der Erde gespielt haben, wie diese niedrig organisierten Geschöpfe.“